Elternarbeit
   

Im Schulgesetz NRW von 2005 (§ 62) ist geregelt, dass " Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Schülerinnen und Schüler ..in vertrauensvoller Zusammenarbeit an der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule mit(wirken) und ..dadurch die Eigenverantwortung in der Schule (fördern)".

So arbeiten die Eltern an unserer Schule einerseits in den offiziellen Gremien mit und andererseits in zahlreichen Aktionen, die das Schulleben bereichern, aber auch die Entwicklung der Schule vorantreiben.

Zu den offiziellen Gremien zählen die Klassenpflegschaft, die Schulpflegschaft und die Schulkonferenz als höchstes Entscheidungsgremium einer Schule.

Neben der Arbeit in diesen Gremien beteiligen sich die Eltern an der Entwicklung unserer Schule durch ihr Engagement:
• im Förderverein
• bei der Ausarbeitung des Umweltkonzeptes und damit verbunden
• bei der Einführung der Mülltrennung
• als Leseeltern zur individuellen Unterstützung des Leselernprozesses
• als Begleiter der Radfahrausbildung
• als Begleiter bei Klassen- oder Schulausflügen sowie
• als Organisatoren von themenbezogenen Elternabenden mit ausgewählten Referenten.

Nicht wegzudenken ist die wichtige Arbeit der Eltern auch
• bei Kennenlernvormittagen im Vorfeld der Einschulung als Ansprechpartner für neue Eltern
• bei Schulfeiern und -festen, u.a. im Bereich der Gastronomie
• an Bastelnachmittagen
• und als fleißige Bäckerinnen in der Adventszeit.