Namensgebung
   
Georg-Friedrich Daumer lebte von 1800 bis 1875.

Er war Religionsphilosoph, Schriftsteller und Lehrer.

Er bemühte sich intensiv um den Findling Kaspar Hauser.

Kaspar Hauser war in Nürnberg offenbar jahrelang ohne
menschlichen Kontakt festgehalten worden.

Kaspar Hauser lernte durch Georg-Friedrich Daumer wieder
richtig sprechen.

Darüber hinaus förderte er mit Einfühlungsvermögen, Erkenntnis-
suche und Zuneigung die gesamte Entwicklung des Jungen.